Welche Leistungen beinhaltet die Vollkaskoversicherung?

Im Straßenverkehr passieren aus den unterschiedlichsten Gründen Unfälle und Fahrzeugschäden. So reicht eine falsche Einschätzung bei der Einfahrt in ein Parkhaus aus und der Wagen hat einen Kratzer. Aber die Kaskoversicherung übernimmt die Reparaturkosten nur, wenn der Schaden in das Leistungspaket fällt. Außerdem gehört zu einemvollständigen Versicherungsschutz des Wagens eine Haftpflichtversicherung, die bei einem Unfall für den Schaden fremder Fahrzeuge aufkommt.

Basis-Schutz mit der Teilkaskoversicherung

Bei der Wahl der Kaskoversicherung müssen sich Autobesitzer zwischen einer Teil- sowie einer Vollkasko entscheiden. Die Teilkaskoversicherung versichert Sie bei den häufigsten Schäden, wie Bruchschäden an den Scheiben, Brand, Kurzschluss sowie Beschädigungen durch Mader und bei einem Zusammenstoß mit Wild. Daneben zahlt Sie beim Diebstahl des Fahrzeugs als auch Hagelschäden, Blitzschlag, Sturm und Überschwemmungen. Aus diesem Grund stellt die Teilkasko eine preiswerte Versicherungsalternative für Fahranfänger dar und reicht für einen Gebrauchtwagen. Fahren Sie jedoch ein neues Auto, lohnt sich für die Anfangszeit die Vollkasko.

Vollkasko für den erweiterten Schutz des Neuwagens

Die Vollkaskoversicherung bietet je nach Anbieter weitere Leistungen, die in der Teilkasko nicht enthalten sind. Denn Sie beinhaltet den Basis-Schutz und zahlt Schäden durch Handlungen fremder Personen, zum Beispiel, wenn jemand Ihnen den Lack verkratzt oder die Antenne abgebrochen hat. Daneben gibt es bei den Anbietern weitere Sonderkonditionen, wie einen erweiterten Kaskoschutz für die Autoreise ins Ausland. Außerdem übernimmt sie bei einem Unfall die Reparaturkosten des eigenen Autos.

Leistungen der Haftpflichtversicherung

Die Kfz-Versicherung zahlt Schadenersatz für Schäden, die bei einem Unfall an einem fremden Fahrzeug entstehen, so dass Sie diese Police zusätzlich zur Kasko-Versicherung abschließen sollten. Ebenso wie bei der Kasko lohnt sich bei der Haftpflichtversicherung ein Vergleich der Anbieter. Mit dem Kfzversicherung Rechner verschaffen Sie sich einen Überblick über das Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei ist es ratsam, auf das Kleingedruckte, die Selbstbeteiligung sowie die SF-Klasse zu achten. Als Ergänzung hilft Ihnen das Merkblatt „Was tun nach einem Unfall?” des ADACs, indem Sie Ratschläge für das richtige Verhalten nach einem Unfall und zur Schadensregelung finden. Tipp, melden Sie die Schäden an Ihrem Wagen nur bei der Kaskoversicherung, wenn Sie für diese verantwortlich sind. Denn eine Meldung hat unter Umständen eine höhere Prämie zur Folge.

Bild: panthermedia.net Thomas Iskra